Waldspielgruppe Germering

Liebe Interessierte,
hier finden sie Informationen über die Kindergartengewöhnungsgruppe des Waldkindergartens Germering.

Wir bieten 9 Plätze für Kinder von zweieinhalb Jahren bis hin zum Kindergarteneintritt.
Schon die ganz Kleinen erleben hier die Natur mit allen Sinnen und lernen spielerisch und ganzheitlich.


Tagesablauf: 8:30 Eintreffen der Kinder. Anschließend gehen wir ein Stück und beginnen den Tag auf der Wiese am See mit einem kurzen Morgenkreis zur Begrüßung. Dann laufen wir gemeinsam zu unserem Ausgangsplatz nahe der Schanze. Dort angekommen werden die Hände mit Lavaerde und von uns mitgebrachtem Wasser gewaschen und wir beginnen mit einem kurzen, fröhlichen Gebet die mitgebrachte Brotzeit. Danach haben die Kinder Zeit zum Freispiel, wo sie ihrer eigenen Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen dürfen. Anschließend kommen alle zu einer gemeinsamen Aktion zusammen (je nach Thema und Wetter z.B. ein Spiel, eine Bastelarbeit, eine Beobachtung, eine Bilderbuch-Betrachtung). Der Abschlusskreis und unser Abschiedslied beenden das Programm. Der gemeinsame Rückweg gibt uns Gelegenheit, den Vormittag ausklingen zu lassen. Um 11:00 treffen wir unten am Parkplatz auf die Eltern.

Ausrüstung: Im Wald brauchen die Kinder Kleidung, in der sie sich wohl fühlen und die ihnen Bewegungsfreiheit lässt. „Zwiebellook“ heißt das Prinzip, das vor Morgenkühle, Nässe, Hitzestaus etc. schützt. Je nach Bedarf kann eine Schicht aus- oder angezogen werden. Bei Regen- und Matschwetter sollte die Kleidung wind- und wasserdicht sein. Auf entsprechendes festes Schuhwerk ist immer zu achten. Sandalen sind auch im Hochsommer nicht geeignet. Außerdem herrscht im Wald Mützenpflicht – Ihr Kind benötigt immer eine der Witterung angepasste Kopfbedeckung. Ebenso empfehlen wir zum Schutz vor Zecken die Strümpfe über die Hosen zu ziehen und ihre Kinder mit langen Ärmeln bekleidet in den Wald zu schicken. Längere Haare sollten zum Pferdeschwanz oder Zopf zusammen gebunden werden. Im stabilen und möglichst mit Brustgurt ausgestatteten (Wander-)Rucksack der Kinder sollte sich eine Garnitur Wechselkleidung befinden (zumindest Unterwäsche, T-Shirt und Socken), eine Sitzunterlage sowie eine für unser zweites Frühstück gefüllte Brotzeitbox und eine Getränkeflasche.

Eingewöhnung: Wir achten auf eine sanfte Eingewöhnung, was bedeutet, dass Sie sich und Ihrem Kind so viel Zeit für die Trennungsphase geben dürfen, wie Sie es für richtig halten. Sollte es nötig sein, dürfen Sie uns gerne in den Wald begleiten.

Schutzraum: Drohen Sturm, Hagel, Gewitter und sind durch diese Wetterlagen Gefahren in Verzug, wie z.B. herabstürzende Äste, werden wir die Gruppe in unseren Schutzraum in der Jesus-Christus-Kirche verlegen. Sie werden rechtzeitig am Abend vorher oder am Morgen bevor Sie aus dem Haus gehen per Telefon-Kette informiert.

Winterquartier: Im Garten der Jesus-Christus-Kirche und im Gemeindehaus werden wir die Wintermonate verbingen (ca. November bis März ),um erst draußen zu spielen und anschließend im Warmen zu Essen und dann zu basteln, zu singen,…
Die Räumlichkeiten der Jesus-Christus-Kirche dürfen wir kostenfrei nutzen.
Dafür freut sich die Gemeinde über Mitarbeit, z.B. beim St.Martins- und Sommerfest.

Gefahren im Wald: Wir achten sehr bewusst darauf, vorausschauend und risikoarm zu handeln. Mehr dazu finden Sie bei den Punkten Schutzraum und Waldregeln. Zeckenbisse und Mückenstiche zählen unter anderem zu den Gefahren, bei denen wir auf Ihre Mithilfe angewiesen sind. Kleiden Sie Ihr Kind bitte richtig (siehe Ausrüstung) und entscheiden Sie über weitere Schutzmasnahmen, wie z.B. Sprays oder Lotions für die Haut.

Die Waldregeln: Um Infektionsgefahren zu vermeiden lautet die oberste Waldregel: „Wir pflücken nichts aus der Natur und wir stecken uns nichts in den Mund.“
Und: „Immer in Sichtweite der Erwachsenen bleiben.“
Daneben gehört es für die Kinder schnell zu den Grundregeln, auf Stöcke die sie mit sich tragen zu achten und diese richtig zu halten. Vor jedem Essen und nach jedem Toiletten-Gang waschen wir den Kindern die Hände mit Lava-Erde und mitgebrachtem Frischwasser. Brotzeit, die einmal auf den Boden gefallen ist, wird selbstverständlich von uns weggepackt.


Informationen über die Einrichtung


Termine:
jeweils Dienstag und Donnerstag von 8:30 bis 11:00.

In den bayrischen Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen findet die Spielgruppe nicht statt.


Treffpunkt:
Am Parkplatz des Germeringer Sees.




Kontakt:


Leitung: Angelika Roick

Mobil: 01575 33 97 371


FortSchritt Waldspielgruppe Germering

Treffpunkt: am Parkplatz des Germeringer Sees
Winterquartier: Im Garten der Jesus-Christus-Kirche oder im Gemeindehaus
Schutzraum: In der Jesus-Christus-Kirche

E-Mail: germering.waldspielgruppe(at)fortschritt-ggmbh.de

Zum Nachlesen

Waldkindergarten http://de.wikipedia.org/wiki/Waldkindergarten
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald http://www.sdw.de/waldpaedagogik/
Bundesverband der Wald- und Naturkindergärten www.bvnw.de

Buchtipp:
"Das letzte Kind im Wald? Geben wir unseren Kindern die Natur zurück!"
von Richard Louv, BELTZ Verlag: „Das letzte Kind im Wald? Geben wir unseren Kindern die Natur zurück!“, 2. Auflage 2011